web templates free download

Trauer


Memento
Vor meinem eigenen Tod ist mir nicht bang. Nur vor dem Tode derer, die mir nahe sind. Wie soll ich leben, wenn sie nicht mehr da sind?
Der weiß es wohl, dem Gleiches widerfuhr; und die es trugen, mögen mir vergeben. Bedenkt: Den eigenen Tod, den stirbt man nur, doch mit dem Tod der Anderen muss man leben.

Mascha Kaléko


Trauerbewältigung

Sie sind nicht allein.

Nach dem Verlust eines geliebten Menschen ist die Trauer eine natürliche Reaktion des Hinterbliebenen. Wir Menschen drücken unseren Schmerz sehr verschieden aus und verarbeiten ihn auf unsere eigene Weise. Es gibt unterschiedliche Zugänge zur Trauer.

Mit dem Abschied eines verstorbenen Menschen steht der Trauernde am Anfang eines neuen Weges, seines Trauerweges … Vielleicht hilft Ihnen der Austausch mit anderen Trauernden, vielleicht brauchen Sie auch einen Menschen, der Ihnen zuhört. 

Unsere ausgebildeten ehrenamtlichen Trauerbegleiter*innen bieten Ihnen in Einzel- und Gruppengesprächen Unterstützung und Begleitung an.

Wenn Sie einen nahestehenden Menschen verloren haben und nach einer Möglichkeit des Austausches und einer Orientierung in der neuen Lebenssituation suchen, haben Sie den Mut, Kontakt zu uns aufzunehmen.

Wir stehen Ihnen gern für weitere Fragen zur Verfügung.


Trauerangebote

Einzelgespräche
Mit ausgebildeten Trauerbegleiter*innen, nach Vereinbarung.

Trauergesprächskreis
Jeden 1. Dienstag im Monat von 18:00 bis 19:30 Uhr  
St. Marien, Marienstr.1 in Alfeld.

Trauercafé
Jeden 4. Dienstag im Monat von 15:30 bis 17:00 Uhr im Mehrgenerationen-Treff, Unter der Kirche 9 in Alfeld.